Sonntag, 10. Juli 2016

Filmrezension Smaragdgrün

Smaragdgrün Liebe geht durch alle Zeiten Film


Handlung:
Quelle
Gwendolin der Rubin und Gideon der Diamant sind die Zeitreisenden im Kreis der Zwölf. Wenn der Kreis geschlosssen ist wird der Graf von Saint germain unsterblich. Dafür muss von allen zeitreisenden das Blut im Chronografen sein. Blöd nur dass Gwendolyns Cousine lucy und ihr Freund Paul den ersten Chronografen gestohlen haben, da sie nicht wollten dass sich der Kreis schließt. Jetzt müssen Gwendolyn und Gideon versuchen dieses Ziel zu erreichen. Blöd ist nur wenn einem das Herz gebrochen wurde und man mit demjenigen auch noch Zeitsprünge unternehmen soll.

Meinung:
Man muss den Film als etwas einzelnes betrachten. Er hat nicht mehr viel mit dem Buch zu tun, ist aber wie ich finde wunderschön gemacht. ich habe den Film letzten Sonntag gesehen und ich war positiv überrascht. Der Film war total spannend. Xemerius war auch wieder total toll. Ich mag den Geist ja irgendwie voll gern. Ich finde den total süß. Kann den Film nur empfehlen. Teil 1 und 2 sind auf DVD erhältlich. Der Film läuft offiziel seit dem 7.7. in den Kinos. Ich war bei einer Vorpremiere. 
Maria Ehrich und Jannis Niewöhner spielen ihre Rollen mal wieder total gut. Aber auch die anderen haben gut gespielt. 



Xemerius Quelle




Kommentar veröffentlichen