Mittwoch, 30. September 2015

Rezension Rentiere ein weihnachtliches Märchen

link bild
Ein weihnachtliches Märchen

Autor:

Pia Hepke ist 1992 geboren worden. 
Ich liebe es, mir Geschichten auszudenken und in andere Welten abtauchen zu können. 
Das Schreiben gehört für mich mittlerweile genauso zu meinem Alltag wie das Lesen, Malen, Fotografieren oder die lieben Tiere. 
Es ist eine wnnderbare Möglichkeit sich auszudrücken und andere mit seinem Tun zu begeistern. Emotionen herbeirufen, die man nicht kennt, oder die eigenen dem Leser näher bringen. 

Inhalt:

In diesem Buch erzählen Aku und Sulo die wahre Geschichte des Weihnachtsmannes. Sulo ist finnisch und bedeutet Anmut und Lieblichkeit. Aku heißt so viel wie der Majestätische. Die Mutter der Beiden heißt Klaara, das bedeutet leuchtend, klar, hell, schön und berühmt. 
Nicht Rudolph, Dasher, Dancer, Pancer, Vixen, Comet, Cupit, Donner und Blitzen ziehen den Schlitten. Diese Namen sind nicht mehr als Platzhalter. Die Arbeit den Schlitten zu ziehen übernehmen einfache Rentiere, die im hohen Norden ums Überleben kämpfen. Die Weihnachtsmannfamilie, die von den Rentieren Valo gennant werden, was so viel wie Licht, Schein bedeutet, sucht die Tiere aus. Sie sammeln sich einige Tage vor Weihnachten an einen besonderen Ort. Dort werden dann acht Rentiere ausgewählt. 
Die Nandolfs (Wölfe) und die Jäger sind die größten Feinde der Rentiere. 
Raivo, der langjährige Anführer der Rentierherde erzählt seiner Herde jedes Jahr die Geschichte, als er dabei war und den Schlitten ziehen durfte. So lenkte er seine Herde vom Hunger ab. Natürlich hat er so die Aufmerksamkeit von Sulo und Aku erhalten und ab da an wollten auch sie den Schlitten ziehen. Doch dann passierte dieser tragische Zufall. Ein Rentierjunges wurde von den Nandolfs bedroht und Raivo stellte sich dazwischen um es zu retten. Aku drehte um und wollte helfen und da bemerkte er dass Raivo verletzt war und sterben wird, also musste er ihn zurücklassen und kehrte nur mit dem Rentierjungen zurück. Raivo leitet sich von Raimond ab und bedeutet soviel wie weiser Beschützer. 
Nun übernimmt Malos die Aufgabe, die Rentiere zu ihrem Sammelplatz zu bringen, wo sie genug zu fressen erhalten und die Rentiere ausgewählt werden. Doch seitdem er die Führung übernommen hat, kommen sie immer zu spät und die Valos haben ihre Rentiere ausgewählt. Deshalb kommt Aku zu dem Entschluss den nächsten Winter allein zu gehen. Allerdings begleitet Sulo ihn. Doch dieser Weg ist gefährlich, denn sie müssen sich vor den Nandolfs und den Jägern in acht nehmen. Kurz vor dem Ziel wird Aku angeschossen und findet sich verletzt bei den Valos ein. Die Valos reinigen seine Wunde. Sie können ihn so leider nicht für den Schlitten auswählen und so muss Aku wieder ein jahr warten. Und auch Sulo, sein Bruder wartet mit ihm. 
Malos möchte die Beiden nicht mehr bei seiner Herde haben, weil sie sich abgewendet haben. Also wird Aku Anführer und ein paar von seiner alten Herde folgen ihm. Von da an gibt es zwei. 
Den Winter danach wurden sie von den Valos ausgewählt. Sie nennen die beiden Donner und Blitzen. 
Ab da an müssen sie viel trainieren. Und dann ist es an der Zeit, die Heilige Nacht ist da und zieht alle in ihren magischen Zauber. Die Rentiere werden vor den Schlitten gespannt. Sie werden von einer Leine aus magischen Glöckchen gehalten, die ihnen die Magie verleiht zu fliegen. Doch dann zog ein Schneesturm auf und er wurde immer schlimmer. Schließlich war er so schlimm, dass die Glöckchenkette rieß und Sulo in die Tiefe stürzte. 
Der Schlitten kam aus der Kontrolle und die Ordnung musste neu geordnet werden, da auf einer Seite nun ein Rentier fehlte, hatte er keine Gescheite Balance mehr. Aku kam dann an die Spitze und war somit der Anführer. Er hat in dieser schrecklichen Nacht noch paar mal nach seinem Bruder gerufen doch von ihm fehlt jede Spur. 
Ihr wollt wissen wie es weiter geht? Dann lest das Buch und taucht ein in diese wundervolle weihnachtliche Stimmung und lasst euch von Aku und Sulo die Geschichte erzählen. Ihr werdet es lieben.

Meinung:
bild link


Diese Geschichte ist einfach wunderschön. Sie ist das beste Mittel, um sich auf Weihnachten einzustimmen. Es war alles so voller Magie und so toll geschrieben, dass ich ganz hin und weg war. Ich hatte echt das Gefühl ich wäre mittendrin. 
Bei diesem Buch hat der Leser alles: Magie, der Zauber der Heiligen Nacht, Spannung, Zusammenhalt, Freundschaft und ein Gefühl dass ich nicht beschreiben kann. Dieses Buch ist einfach magisch und ein Muss für die Weihnachtszeit. Es eignet sich auch hervorragend als Weihnachtsgeschenk. 
Es ist einfach wunderschön mal eine andere Geschichte zu hören, die mit diesen wundervollen Tieren zu tun hat, Ich finde Rentiere haben etwas Majestätisches an sich. 
Also ich bin von diesem Buch hin und weg und total begeistert und freue mich euch weiterhin auf dem Laufenden zu halten. 

Infos zum Buch:
Dieses Ebook erscheint am 1.10.2015 (also schon morgen)
Und auch ab morgen beginnt der Vorverkauf der Printbücher mit Widmung (die ihr euch wünschen könnt) Dazu gibt es auch tolle Lesezeichen und Postkarten, die die Autorin zum Teil selbst gezeichnet hat, die ihr auch bestellen könnt.
Ebook erscheint auch im ebup.
Die Bücher werden als TB und HC verfügbar sein. 
Kommentar veröffentlichen