Montag, 6. Juli 2015

Hörbuchbesprechung Die letzten tage von Rabbit hayes

Die letzten Tage von Rabbit Hayes

von Anna Mc Partlin 
gelesen von Nina Petri


Anna Mc Partlin: 
quellenangabe
Anna Mc Partlin wurde 1972 in Dublin geboren, wo sie auch ihre frühe Kindheit verbrachte Wegen einer Krankheit in ihrer engsten Familie zog sie als Teenager nach Kerry, wo Onkel und Tante sie als Pflegekind aufnahmen. Nach der Schule studierte Anna ziemlich unwillig Marketing, doch blieb sie dabei ihrer wahren Liebe, der Stand- up Comedy, und dem Schreiben treu. Bei der künstlerischen Arbeit lernte sie ihren späteren Ehemann Donal kennen. Die beiden leben in der Nähe von Dublin.

quellenangabe
Nina Petri
Nina Petri spielte in vielen erfolgreichen Kino- und TV-Produktionen und erhielt für ihre Leistungen u.a. den Bayerischen und deutschen Filmpreis. Ihre Stimme hat eine große Bandbreite, so liest sie Krimis genauso großartig wie Romane und Biografien.












Inhalt:

selbst fotografiert
Rabbit eigentlich Mia Hayes Tochter von Molly und Jack, Schwester von Grace und Davi, Mutter von Juliet. Rabbit bekam ihren Spitznamen von Johnny, ihrer großen Liebe. Als kleines Kind trug sie ihre Haare gern als Zöpfe am Kopf und mit ihrer Hornbrille dazu, sah sie aus wie die Schwester von Bugs Bunny fand Johnny. Rabbit zieht ihre Tochter Juliet allein groß, den ihren Vater kennt sie nicht so wirklich. Doch dann bekommt rabbit Krebs. Zuerst ist er nur in ihrer Brust doch es wird immer schlimmer. Und am Ende hat sie noch 9 Tage, 9 Tage um sich von allen zu verabschieden. Diese Geschichte hat so viel Gefühl wie die wenigsten. Rabbit Hayes ist stark und eine starke Persöhnlichkeit, wie ich finde. Lest oder hört selbst und lasst euch von Rabbit ihre Sicht dieser schrecklichen Krankheit erzählen, erlebt ihre Gefühle, hört ihre Gedanken, weint und lacht mit, dieses Hörbuch ist einfach nur Wahnsinn. Vor allem ist es Wahnsinn, wie ihre Tochter Juliett mit 12 Jahren damit umgeht.

Meinung:
Ich habe das Hörbuch in meinem Urlaub in Kroatien, genauer gesagt in Selce bei langen Autofahrten angehört, aber auch so zum Entspannen auf der Terrasse. Entspannen geht zwar nicht ganz, denn dieses Buch macht nachdenklich. Diese Krankheit ist so schrecklich und nimmt dem Kind die Mutter. Es ist bewegend und gut erzählt. Die Sprecherin erzählt es einfach so flüssig, dass man sofort drin ist in der Geschichte. Doch ich merkte ziemlich schnell dass ich dieses Hörbuch nur in meinem Urlaub hören kann, weil ich da die nötige Ruhe habe um mich auf die Geschichte einzulassen. Aber trotz dieser Tragödie ist es an manchen Stellen ziemlich lustig.

Details:
Gekürzte Lesung
Gelesen von Nina Petri
Originalverlag: Rowohlt
enthält 5 Audio Cds
Laufzeit ca. 384 Minuten
ISBN:  978-3-8371-2872-7#
Preis: 14,99
Verlag: Random House Audio
Erscheinungstermin: 23.3.2015


Kommentar veröffentlichen