Montag, 13. April 2015

Rezension Herzklopfen und Hüttenzauber

Herzklopfen und Hüttenzauber

von Fanny Schönau


Autor:

Fanny Schönau ist das Pseudonym der österreichischen Autorin Karin Bischof. Karin Bischof, Salzkammergut-Export mit bestens sortierter Sneakers-Sammlung, hat österreichweit als Redakteurin ihrer Affinität zu Wort und Sprache Ausdruck verliehen und grenzüberschreitend Richtung Deutschland den Weg zur Autorin eingeschlagen.

Quelle: Herzklopfen und Hüttenzauber

 Inhalt: 

Heidi Herzog bekommt bei der großen Erbrunde eine Bruchbude auf der Sausteigalm, während ihre Geschwister großzügiger bedacht werden. Sie lebt in München, arbeitet als Journalistin und ist alleinerziehend. Auf der Sausteigalm lebt die alte Zita,  das ist die Großgroßirgendwas-Cousine ihres Vaters, die sie so schnell wie möglich los werden will. Dann würde sie die Hütte samt Grund verkaufen. Dazu kommt noch, dass sie Freds Herz erobern will. Denn bekanntlich soll die Luft da oben ja dazu beitragen. Also lädt sie Fred zu einem romantischen Wochenende ein. Doch leider wird da nichts draus, da Fred kein Beziehungsmensch ist.  Das wäre ja alles nicht so übel, wenn das Leben nicht dazwischen kommen würde. Denn auf einmal ist da Hannes und Zitas Sturheit. Schafft es Heidi dass alles zu meistern?

Meinung:

Ich finde dass das Buch flüssig geschrieben ist. Ich fand ziemlich schnell in die Geschichte rein und musste an manchen Stellen echt schmunzeln. Diese Geschichte hat mich irgendwie an mich selbst erinnert, denn nicht alles im Leben käuft so wie man es sich wünscht. Heidi lässt sich aber vom Leben nicht an der Nase herumführen sondern zeigt es allen, vor allem ihren Eltern. Dieses Buch hat meiner Meinung alles: Spannung, Roamntik, Humor, Traurigkeit, Streit und ganz viel Besonderheit. Die Autorin schreibt einfach so toll. Sie kann das so gut beschreiben, dass ich mir die Sausteigalm richtig gut vorstellen konnte und mir auch so richtig das romantische Flair vorgestellt habe. Für kurze Zeit wünschte ich mir echt, ich hätte diese Hütte auf der Alm geerbt. Sie bringt auch gut die Gefühle in diesem Buch zum Ausdruck. Alles in einem kann ich dieses Buch nur weiter empfehlen. Mann kann gut dahin schmelzen und sich zum hundertsten Mal wünchen, diese romantischen Männer würden auch in echt existieren. Aber vielleicht gibt es sie auch, und ich habe sie noch nicht entdeckt... 


Infos zum Buch:

Seiten: 338

ISBN: 978-3-442-48158-3

Verlag: Goldmann Verlag

Erscheinungsjahr: April 2015

goldmann verlag

amazon

thalia


 


Kommentar veröffentlichen