Samstag, 28. März 2015

Rezension

Eragon- Das Vermächtnis der Drachenreiter 

von Christoph Paolini

Autor:

Christopher Paolini ist am 17. November 1983 in Los Angeles, Kalifornien geboren.  Seine Bücher haben eine weltweite Millionenauflage und wurden 33 Millionen Mal verkauft. Aufgewachsen ist der Autor in Paradise Valley in Montana. Dort lebte er mit seinen Eltern und seiner jüngeren Schwester Angela. Eine öffentliche Schule besuchte er nie, da er von seinen Eltern unterrichtet wurde.  Eragon verfasste er schon mit 15 Jahren. Dies geschah durch seine Liebe zu Fantasy. Allerdings dachte er nie daran sie zu veröffentlichen. Zwei Jahre später gab er seinen Eltern Eragon zum lesen und diese liesen es im Familienverlag (Paolini International LLG) drucken. 

 Im Jahr darauf zogen die Paolinis durch die USA, um das Buch in Bibliotheken, Schulen, etc. bekannt zu machen.  Carl Haasen- ein US- amerikanischer Journalist und Schriftsteller entdeckte im September 2002 dieses Buch und machte seinen Verlger Alfred Knopf darauf aufmerksam. Er kaufte die rechte an Eragon auf und so erschien am 26.8.2003 der erste Band. Die deutsche Übersetzung allerdings wurde erst am 22.4.2004 veröffentlicht. Band 2 folgte in Deutschland am 25.10.2005 und Band 3 am 25.10.2008. Am 19.11.2011 erschien der vierte Band und damit der letzte dieser Reihe. 2006 wurde der erste Band ,,Eragon- Das Vermächtnis der Drachenreiter" von 20th Century Fox verfilmt. Allerdings bekam der Film überwiegend mittelmäßige Kritik und entsprach in vielen Punkten nicht dem Buch. 

 

Inhalt: 

In dem Buch ,,das Vermächtnis der Drachenreiter" von Christoph Paolini, geht es um den Bauernjungen Eragon. Er hat keine Eltern mehr und lebt zusammen mit seinem Cousin bei seinem Onkel. Das Leben ist hart und die Menschen sind arm- aber Eragon gefällt es. Das alles ändert sich schlagartig, als er in den Bergen einn geheimnissvollen Stein findet, der sich als Drachenei entpuppt. Als der Drache schlüpft, versucht Eragon seinen Drachen namens Saphira zu verstecken. Brutale Schergen des Königs Albatorix jagen ihn, ermorden seinen Onkel und stecken den Hof in Brand. Eragon flieht aus seiner Heimat, allerdings nicht alleine. Saphira und der geschichtenerzähler Brom gehen mit ihm. Brom erzählt ihm langsam wieso galbatorix hinter ihm her ist. Vor langer Zeit hat Galbatorix die ersten Drachenreiter ausgelöscht und Eragon, der neue Drachenreiter ist eine Bedrohung für sein Imperium. Dies versteht Eragon am Anfang nicht, doch mit der Zeit kommt das Verständnis, denn er lernt die magischen Tricks von Brom und die Kunst mit dem Schwert umzugehen. Auf ihrer langen Reise zu den Varden übt er diese Kunst, doch die dunkle Macht scheint ihm immer einen Schritt voraus zu sein. Denn Urgals und Schatten kommen ihm in die Quere und ein herber Schicksalsschlag. Doch dann findet er das Versteck der Varden, die schon lange im Verborgenen gegen Galbatorix kampfen. Doch das alles endet in einer Schlacht, in einer Entscheidung zwischen Leben und Tod. 

Lest selbst und erfahrt, ob Brom wirklich nur ein Geschichtenerzähler ist. Schafft Eragon es das Böse zu überwältigen oder bezahlt er mit seinem Tod? Schafft er das Erbe der Drachenreiter anzutreten oder war alles umsonst? 

 

 Infos zum Buch:

- als TB und HC erhältlich

- Band 1: Eragon- Das Vermächtnis der Drachenreiter

-Band 2: Eragon- Der Auftrag der Ältesten

-Band 3: Eragon- Die Weisheit des Feuers

-Band 4: Eragon- Das Erbe der Macht

- Seiten: 597

- ISBN: 3-442-36291-1

- Verlag: blanvalet

 

Hier kaufen:

Amazon:

http://www.amazon.de/Eragon-Das-Verm%C3%A4chtnis-Drachenreiter-Einzelb%C3%A4nde-ebook/dp/B004OL2SCY/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1427541679&sr=1-1&keywords=das+verm%C3%A4chtnis+der+drachenreiter 

Thalia:

http://www.thalia.de/shop/home/suchartikel/eragon_01_das_vermaechtnis_der_drachenreiter/christopher_paolini/ISBN3-570-40293-2/ID39912089.html?fftrk=1%3A1%3A10%3A10%3A1&jumpId=1775725 

Zur Autorenseite:

https://www.facebook.com/pages/Christopher-Paolini/424047514307174?fref=ts

Kommentar veröffentlichen